Indiv. Ernährung, Nahrungsergänzung von BIOVECTA

Spezielle Ernährung, Vegan, Soja usw.

So individuell die Menschen sind, ernähren Sie sich häufig auch. Dabei geht es nicht um bestimmte Geschmacksrichtungen, sondern viel mehr um Überzeugungen, Ethik und Esskultur. Studien zeigen, dass je länger Sie sich vegetarisch ernähren, um so höher steigt ihre Lebenserwartung im Vergleich zu Mitmenschen, die sich von Fleisch ernähren. Hierbei sei jedoch zu bedenken, dass Vegetarier und Veganer generell eine bewusstere Lebensweise und Ernährung in ihren Alltag integrieren. Hinzu kommt, dass einige Menschen durch bestimmte Unverträglichkeiten von zum Beispiel Milchzucker oder Gluten auf einige Lebensmittel besonders achtgeben müssen. In dieser Kategorie finden Sie auch Information über Soja­ und Powerprodukte in unserem Shop.

Vegan

Vegan zu leben bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Das Grundprinzip für alle Veganer ist jedoch gleich und lehnt sich an den Maximen der Vermeidung von Nahrungsmittel jeglicher Art von Tieren oder Tierprodukten, wie Fleisch, Milch, Eier oder Käse, an. Die weitere Auslegung geht noch weiter. Vegan zu leben, bedeutet für einige Menschen jegliches Abwenden von Tierprodukten, die zur Gewinnung von Kleidung dienen, wie zum Beispiel Leder, Seide oder Wolle. Gründe für ein veganes Leben sind dabei sehr vielfältig und lassen sich unter folgenden Punkten sehr knapp zusammen fassen: Ethik, Effizienzverlust, ökologische Gründe, Gesundheit und Religion. Diese Punkte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir betrachten den Punkt Gesundheit hier etwas näher und gehen auf die vegane Ernährung ein. Nachgewiesen wurde, dass bestimmte Krankheiten mit einem erhöhten Fleischkonsum in Verbindung gebracht werden können, wie ein zu hoher Cholesterinspiegel oder Fettleibigkeit. Veganer erkranken seltener an Diabetis, Bluthochdruck und Herz­ Kreislauferkrankungen. Gründe hierfür liegen im reichhaltigen Verzehr von pflanzlichen Produkten und einer hohen Ballasttstoffzufuhr. Der Nachteil in der veganen Ernährung liegt zum Teil darin begründet, dass viele Veganer einen Vitamin B​12 M​ angel aufweisen, trotz guter Nährstoffzufuhr. Auch weisen Veganer vier Mal häufiger einen leichten Eisenmangel auf, der durch gezielte Obstzufuhr oder Sauerkraut effektiv gesteigert werden kann. Ob vegane Ernährung gesund oder ungesund ist, hängt von der richtigen Zusammensetzung an Nährstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen zusammen. Eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr von Wasser oder ungesüßten Säften stellt hierbei einen essenziellen Grundgedanken dar.

Vegetarisch

Der Hauptanteil der Menschen, die auf Fleisch verzichten, zählen zu den Ovo­Lacto­Vegetariern. Bei ihnen sind tierische Produkte wie Eier, Milch und Käse im Speiseplan zu finden. Bei den Lacto­Vegetariern entfallen die Eier und dessen Produkte. Nur die Veganer verzichten gänzlich auf tierische Produkte. Auch Vegetarier ernähren sich mehr von ungesättigten Fettsäuren und eher von Ballaststoffen, die der Gesundheit zugute kommen. Sie sollten darauf achten, dass eine ausreichende Jodzufuhr erreicht wird und Ihre Lebensmittel danach aussuchen. Mangelerscheinungen durch das Fehlen von Eisen, Proteine und dem Vitamin B ​können durch den gezielten Einsatz von Milch­, Soja­ und Tofuprodukten, sowie Hülsenfrüchten vorgebeugt werden. Die gesundheitlichen Vorteile bei einer fleischlosen Ernährung liegen klar auf der Hand, sobald genügend Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse in Kombination mit Vollkornprodukten und Milch sowie Eier auf den Speiseplan kommen. So ernährt sich ein Vegetarier besser als ein Großteil der restlichen Bevölkerung. Zudem sind schädliche Inhaltsstoffe aus tierischen Fetten außenvor.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten